Für Eschbaum hat das Warten ein Ende
Freitag, den 05. April 2019 um 06:03 Uhr

Pokale für die siegreichen Schützen (v. l.): Josef Schweiger, Georg Reiner, Johanna Bauer, Lukas Griesbeck, Hubert Müller, Christoph Winkler, Josef Rott und Bürgermeister Siegfried Fischer. © Bauer


20 Jahre nach ihrem letzten Titel haben die Schützen von Friedliches Tal Eschbaum das Gemeindepokalschießen des Marktes Isen gewonnen – und das mit Vereinsrekord.

Isen –Der Wettbewerb mit 394 Teilnehmern war bei den Sportschützen Isen ausgetragen worden. Die Preisverteilung fand im voll besetzten Vereinsheim statt.

Schützenmeister Christoph Winkler verkündete, dass Eschbaum mit 525,6 Punkten einen Vereinsrekord aufgestellt habe und die Freischützen Pemmering (631,3) sowie die Burgschützen Burgrain (692,5) auf die Plätze verwies. Auf den Rängen vier bis sechs landeten die Sportschützen Isen (737,1), die FSG Isen (828,4) und Hubertus Weiher (1025,6).

Den Titel des Ringbesten sicherte sich Ingo Fröhlich (FSG) mit 96 Ringen, ringbester Auflage-Schütze war Rupert Häusler (Burgschützen/98). Das beste Blattl erzielte Gerhard Fruth (Eschbaum) mit einem tollen 1,7 Teiler. Punktbeste war Regina Bauer (Eschbaum/13,7). Die stärksten Nachwuchsschützen kommen aus Weiher. Sie konnten ihren Titel erfolgreich verteidigen und ebenfalls einen neuen Vereinsrekord (405,8 Punkte) aufstellen. Auf den Plätzen folgten Eschbaum (714,1), Pemmering (879,1), Burgrain (924,6) und die FSG (1862,7).

Schützenmeister Winkler überreichte zusammen mit Bürgermeister Siegfried Fischer die Pokale. Die rege Teilnahme zeige, dass auch 41 Jahre nach der erstmaligen Durchführung des Gemeindepokals in Isen der sportliche Ehrgeiz sehr hoch sei, freute sich Fischer. Zudem würden sich hier Jung und Alt begegnen, wie es häufiger wünschenswert sei. Nach dem offiziellen Teil wurde kräftig gefeiert.

Bericht auf www.merkur.de - 4.4.2019

 
SG Eschbaum gewinnt Gemeindepokal
Freitag, den 15. März 2019 um 12:05 Uhr

Im Zeitraum von 6. bis 9. März 2019 fand bei den Sportschützen Isen das Gemeindepokalschießen statt. Die Schützinnen und Schützen vom "Friedlichen Tal" Eschbaum konnten sich heuer mit 525,6 Punkten den Sieg vor den Freischützen Pemmering und den Burgschützen Burgrain holen.

Unsere Jugend erreichte den 2. Platz bei der Jugendwertung mit 714,1 Punkten hinter Hubertus Weiher. Mit Regina Bauer und Gerhard Fruth konnte wir auch die Punktbeste (13,7 Punkte) und den Teilerbesten (1,7 Teiler) stellen. Abgerunded wurde das erfolgreiche Schießen dadurch, dass wir auch die meisten Teilnehmer mit insgesamt 88 Schützinnen und Schützen stellen konnten.

 












 
Weisert Grasser
Donnerstag, den 16. August 2018 um 15:13 Uhr

Gleich mit 50 Leuten rückte die Schützengesellschaft Eschbaum im idyllisch gelegenen Hub südlich von Isen an.



Angeführt wurde der fröhliche Zug von der Blaskapelle Isen, mit einem viereinhalb Meter langen Weißbrotwecken im Schlepptau. Bäckermeister Josef Sattler hatte wieder seine ganze Kreativität spielen lassen und neben einem Storch auch Weibchen und Männchen aus Teig gefertigt. Nachdem Christine und Josef Grasser zusammen mit ihrem acht Monate alten Stammhalter Christoph die Gäste gebührend mit einem Gläschen Schnaps empfangen hatten, ließ man sich Bier vom Fass und feines Schaschlik schmecken. Schützenmeister Hubert Müller hat als Ziel ausgegeben, jedes Jahr einen Weisert zu feiern. Die Freude über potenziellen Schützennachwuchs sei groß und das gesellige Beisammensein von hohem Wert.

Bericht auf www.ovb-online.de - 16.08.2018

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>