Kommende Termine

  • 100 Jahre SG Eschbaum (02.10)
  • Anfangsschießen (09.10)
  • Schießabend (16.10)
  • Schießabend (23.10)
  • Schießabend (30.10)

Alle anzeigen ...

Bayerische Meisterschaft 2017
Mittwoch, den 31. Mai 2017 um 12:39 Uhr

Auf eine erfolgreiche Bayerische Meisterschaft am Großen Arber in 950 m Höhe können die Sommerbiathleten zurückblicken. Bei sommerlichen Temperaturen traten sie zu den Wettkämpfen mit der Staffel, im Sprint und im Massenstart in den jeweiligen Altersklassen an.

Den 1. Platz erreichte die Staffel Oberbayern bei den Juniorinnen mit Sabrina Maurer, Regina Bauer und Theresa Detterbeck. Bei der Jugend männlich erkämpfte sich die Staffel SG Eschbaum mit Johanna Bauer, Lukas Lohmaier und Zeno Larasser den 5. Platz. Den 3. Platz und damit aufs Stockerl schaffte es auch Helga Bauer mit ihren Teamkolleginnen bei den Damen. Bei den Herren wurde die Staffel Oberbayern I mit Christoph Larasser fünfter, die Staffel Oberbayern II mit Sepp Bauer 12.

Am Samstag wurden dann die Sprintwettkämpfe ausgetragen. Michael Bauer erreichte nach längerer Verletzungspause einen guten 6. Platz bei den Schülern A. In der Klasse Jugend männlich konnte sich Lukas Lohmaier durch fehlerfreies Schießen verdient den lang ersehnten Meistertitel holen. Zeno Larasser erreichte hier mit nur einem Fehler Platz 6. Regina Bauer leistete sich den einzigen (halben) Schießfehler in den 3 Wettkampftagen und konnte sich trotzdem den 1. Platz bei den Juniorinnen sichern. Christoph Larasser wurde fünfter bei den Junioren. Veronika Heinisch wurde bei den Damen 11. und Lisa Neumaier 12. Bei den Damen II konnten sich Anni Heinisch Platz 4 und Helga Bauer Platz 6 sichern. Bei den Herren kam Stefan Junker auf Platz 16 und Sepp Bauer bei den Herren II auf Platz 17.



Am Sonntag war der heißeste Tag der Meisterschaften, sowohl was die Temperaturen betraf, als auch das Massenstartrennen selber. 4 Schießeinlagen im Wechsel mit den entsprechenden Laufrunden über bergiges Gelände galt es zu bewältigen. Lukas Lohmaier schrammte am Podest vorbei mit einer zuviel gelaufenen Strafrunde und kam auf Platz 4, Zeno Larasser auf Platz 8. Regina Bauer sicherte sich mit 20 Treffern auch hier den Meistertitel und stand damit zum dritten Mal ganz oben auf dem Podest.

Gut, dass der Arbersee gleich in der Nähe war, da konnte man sich nach den anstrengenden Rennen erfrischen.
Stolz und zufrieden mit den Ergebnissen machte man sich nach der Siegerehrung wieder auf die Heimreise. Man hat jedoch schon besser organisierte Bayerische Meisterschaften erlebt, da gibt es bis nächstes Jahr Verbesserungspotential, also Luft nach oben. Beim Biathlon wurde jetzt sogar die "Zehntelwertung" mit halben und viertel Treffern eingeführt, leider gab es keine halben Strafrunden zu laufen;)